Saras Chance - eine OP in Barcelona


Sara erhielt 2018 die Diagnose ME/CFS in der Charité Berlin. Als sich ihr Gesundheitszustand zunehmend verschlechterte und ihr nichts mehr half, wandte sich Saras Mutter an Dr. Gilete, von dem sie über andere ME-Patienten erfahren hatte.

Dr. Gilete ist Wirbelsäulen- und Neurochirurg am Teknon Medical Center in Barcelona und europaweit der einzige Spezialist, der eine entsprechende Stabilisierungsoperation an ME/CFS erkrankten Menschen durchführt. Anhand der CT-Aufnahmen konnte er bei Sara während einer Online-Konsultation eine atlantoaxiale Instabilität feststellen. AAI bezeichnet die Instabilität zwischen 1. und 2. Halswirbel. Die Wirbel können sich bei Sara also unphysiologisch weit bewegen. Diese Instabilität der Halswirbel hat eine dynamische Kompression des Hirnstamms zur Folge, wodurch viele neurologische Symptome hervorgerufen werden, wie z.B. PEM und POTS (erhöhter Puls, Benommenheit und Schwindel bei Wechsel in die aufrechte Körperlage, sowie ausgeprägte und anhaltende Verstärkung aller Symptome nach geringer körperlicher und geistiger Anstrengung).

Dr. Gilete und sein renommiertes Neurochirurgen-Team konnten nachweisen, dass in Fällen, in denen ME/CFS mit einer Veränderung der Stabilität des kraniozervikalen und atlantoaxialen Übergangs einhergeht, die Symptome bei einer Gruppe von mehr als 25 Patienten durch eine entsprechende Stabilisierungsoperation reduziert und die Lebensqualität signifikant verbessert werden konnte. Durch die chirurgische Behandlung (bei Sara entspricht es der Fixierung von C0-C2) können die Symptome von ME/CFS verringert  werden oder sogar weitgehend verschwinden.

Dr. Gilete ist der einzige Spezialist in Europa und folglich Hoffnungsträger für ME/CFS-Patienten mit der weiteren Diagnose, die er bei Sara stellen konnte: Atlantoxiale Instabilität,  AAI.

Der Ablauf

Sara müsste mittels Ambulanzflug nach Barcelona geflogen werden, da sie ausschließlich liegend transportiert werden kann und sie die lange Fahrt in einem Ambulanzfahrzeug nicht aushalten könnte. 

Kosten für die Ambulanzflüge: ca. 40.000€ (ca. 20.000€/Strecke)

In der Woche vor der Operation werden präoperative Tests und Laborarbeiten durchgeführt. Die Operation ansich dauert ungefähr sechs bis acht Stunden. Nach der OP wird Sara 3 Tage auf der Intensivstation bleiben müssen und anschließend weitere 8-10 Tage auf Station. 

Operationskosten: ca. 75.000€ 

Es wird seitens des Arztes empfohlen, nach der Entlassung noch ca. 8-10 Tage in Barcelona zu bleiben, damit die Genesung weiterhin überwacht werden kann. Aufgrund dessen müssten Sara und ihre Familie einen Monat lang in Barcelona bleiben.

Kosten für die Unterbringung: ca. 3.800€ 


REFERENZEN

Quelle:

„Dr Gilete, from the moment I made contact, had a reply so rapidly, I felt he was positive, trusting, professional, understanding, empathetic to my personal situation. I needed specialist surgery in a country that was not me own and he made it simple. Dr Gilete made me feel safe in Barcelona from the moment we met in person in our consultation, right through the operating stage and the final moment of discharge from Hospital. I have a genetic condition that affects the support to all of my joints, so it's safe to say I've seen a lot of Dr's over the years and had some major surgical procedures carried out. The best standard of care from start to end has to be from Dr Gilete and his team. I would recommend him to anyone in a heartbeat! "

Nina Parsons

UK

„ Thank you for the service that you have provided in respect of my recent medical condition. Your staff are very professional and very attentive. I would just like to extend my sincere thanks to you personally for your care and attention. It has proven difficult for me to find a doctor here that I could trust but that is now a thing of the past. I do hope I never have to call on your services again, but it is reassuring to know that should I need to seek medical advice, I now know how and where I can get the best possible care and attention."

Barry Ingram

UK

"In February 2017 I had craniocervical fusion with Dr. Gilete and Dr. Oliver at Teknon hospital. From the moment I became their patient they were very caring and respectful. Their knowledge as well as their compassion amazed me. I felt safe and very well cared for before the surgery, during surgery and recovery as well as afterwards. I trusted them with my life and if needed I would do it again. I'm now slowly getting my life back from being mostly bed bound for several years. The pain is minimal and all previous symptoms caused by the instability are gone. I am forever grateful to Dr. Gilete and Dr. Oliver."

Lisa Hallin

Sweden