FAQ


Wie setzt sich der hohe Spendenbetrag zusammen?

  • Operation: ca. 75.000€
  • Ambulanzflug: ca. 40.000€ (20.000€/Strecke)
  • Unterkunft: ca. 3.800€ (behindertengerechter Appartmentkomplex, Unterbringung für Saras Familie und für Sara nach der Entlassung aus dem Krankenhaus bis zum Rücktransport)


Wieso kommt der Arzt für die OP nicht nach Deutschland?

Auf Anfrage haben wir folgendes Statement erhalten:

"We operate on patients from all over the world. We only currently operate at Centro Medico Teknon, Barcelona where we have built a qualified team and where we have the equipment to provide the best care for our patients."


Wieso kommt die Krankenkasse nicht für die OP auf?

Die Erkenntnis, dass die Operation bei Patienten mit Saras Krankheit helfen kann, ist sehr neu. Es gibt noch keinerlei klinische Studien dazu und in Deutschland leider keinen Sachverständigen zu diesem speziellen Eingriff.

Die Krankenkasse verweist auf Vertragskrankenhäuser, die den Eingriff durchführen sollen. Von einer weiteren ME-Patientin haben wir erfahren, dass ihre OP in Heidelberg (ebenfalls zur Stabilisierung von CCI & AAI) leider erfolglos war. Von Patienten, die sich dieser OP unterzogen haben (weltweit gibt es nur 3 Spezialisten, einer davon ist Dr. Gilete), wissen wir hingegen, dass die OPs erfolgreich waren und sie in Remission sind. Beispiele: Jennifer Brea (Dokumentation "Unrest"), Jeff Woof und Karen Scott.